Über die Stolpersteine im Viertel zwischen Schlump und Sternschanze

Über 100 Stolpersteine im Viertel um die Weidenallee erinnern an die Opfer der Nazis von 1933 – 1945. Sie führen vor allem die Namen der vielen jüdischen Opfer auf. Es sind Kindern, die mit nur 1 1/2 Jahren nach Theresienstadt deportiert wurden und von den Nazis ermordet wurden. Erinnert wird an die vielen von den Nazis verfolgen homosexuellen Menschen und Euthanasie-Opfer. Die Stolpersteine führen auch die Namen der ermordeten Widerstandskämpfer auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.