Weitere Infos zur Kundgebung am 15. Juli 2020

Auf der Kundgebung am 15. Juli 2020 vor dem Bahnhof Sternschanze werden Dr. Anna Villiez und Stefanie Wolpert sprechen.

Anna von Villiez ist seit 2018 Leiterin der Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule in Hamburg.

Das denkmalgeschützte Haus ist seit 1998 nach Dr. Alberto Jonas, dem letzten Schulleiter, benannt. Im Rahmen der politischen Bildung werden hier insbesondere Veranstaltungen zur jüdischen Geschichte und Gegenwart sowie zur Geschichte des Nationalsozialismus angeboten. Auch Sprachkurse in Hebräisch und Jiddisch finden hier statt.

Im oberen Stockwerk wird die Dauerausstellung „Das ehemalige jüdische Schulleben am Grindel“ gezeigt, zu der der historische Naturkunderaum aus dem Jahr 1930 gehört, sowie eine Bibliothek.

Die 1989 in Trägerschaft der Hamburger Volkshochschule gegründete Einrichtung ist im Gebäude der in der NS-Zeit letzten Hamburger jüdischen Schule untergebracht. 

Stefanie Wolpert ist Abgeordneter für die Grünen in der Bezirksversammlung Hamburg-Altona und ist dort Vorsitzende der Bezirksversammlung.

Die Erinnerungskultur sieht sie als wichtigen Bestandteil der politischen Arbeit an, die eine Art des historischen Gedächtnisses darstelle. In der vergangenen Wahlperiode engagierte sie sich u.a. in der „Arbeitsgruppe Zwangsarbeit“ der Bezirksversammlung. Dazu gehörte u.a. eine Gedenkveranstaltung am 25. Januar 2019 im Altonaer Rathaus zu “Zwangsarbeiterinnen in Altona” und eine Gedenkveranstaltung am 26. Januar 2018 zum Thema “Kindheit und Jugend während des Nationalsozialismus” ebenfalls im Altonaer Rathaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.