Nachbarschafts-Info zur Kundgebung verteilt

Am Sonnabend, den 30. Januar 2021 begann die Bewerbung der virtuellen Kundgebung von 12. Februar 2021 im Schanzenviertel. Gestartet wurde mit einem Nachbarschafts-Info zur NS-Geschichte in Stadtteil in den Häusern, vor denen Stolpersteine liegen. Es wurde kurz etwas zu den Personen erzählt, an den die Stolpersteine erinnern, um dann die vergessene Geschichte der Zwangsarbeitslager in der Schule und die Haltung der Schulleitung zu den italienischen Militärinternierte darzustellen. Im Schanzenviertel gibt es über 60 Stolpersteine vor 30 Häusern, die an die NS-Opfer erinnern. Hier das Info am Beispiel der Schanzenstraße 24.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.